Unsere Idee und was daraus wurde

Eine naturnahe und artgerechte Pferdehaltung, das war es, was wir schon immer für unsere Pferde wollten und wie die meisten Pferdebesitzer haben auch wir früher schon verschiedene Ställe kennengelernt. Dabei sind wir nicht selten vom Regen in die Traufe gekommen.

Fanden wir einen Stall, der eine tolle Anlage oder ein tolles Ausreitgelände bot, dann war die Unterbringung und Versorgung der Pferde nicht in Ordnung. Hatten wir dann doch endlich einen Stall gefunden, von dem wir glaubten, die Pferde würden vernünftig versorgt, dann waren das auch nur "Eintagsfliegen" und der schöne Schein verblasste schnell. Wir waren nicht mehr bereit, hierfür auch noch mehrere hundert Euro im Monat zu zahlen um uns dann noch ärgern zu müssen.

 

Oft haben wir darüber gesprochen, was man an seinem eigenen Stall ändern bzw besser machen würde. Aus dem Wunsch, einen eigenen Stall zu betreiben wurde irgendwann ein Entschluss und schnell war klar, dass nur noch die passende Anlage gefunden werden musste.

 

Nach gut drei Monaten fanden wir auf einem Bauernhof einen passenden Stalltrakt. Der Hof wird bewirtschaftet und beherbergt noch zwei weitere Stallgassen. Die dort eingestallten Pferde werden jeweils in Eigenregie gehalten und gehören nicht zu unserem Offenstall!

 

 

Unsere Haltung orientiert sich an den Gegebenheiten in der freien Natur.

 

 

Hierzu zählen für uns:

 

 lange Wege

 

 verschiedenste Böden 

 

ausreichend Platz

 

Raufutter ohne Begrenzung

 

Rückzugsmöglichkeiten bei schlechtem Wetter oder lästigen Insekten

 

die Möglichkeit zu uneingeschränktem Sozialkontakt und einem aktiven, beständigen Herdenleben.

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stallgemeinschaft HappyHippos - Artgerechte Pferdehaltung mit Verstand